Freiwillige, Stark, Fair
      

Gemeinsame Jahreshauptversammlung

Am 10.01.2014 fand ab 20 Uhr die Gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Schenklengsfelder Feuerwehren im Bürgerhaus Schenklengsfeld statt.

Der Gemeindebrandinspektor begrüßte neben Bürgermeister Gensler, Herrn Kreisbrandinspektor Weingarten, Herrn Kreisbrandmeister Kunz, den stellvertretenden Kreisverbandvorsitzenden Marco Kauffunger, die beiden Pressevertreter Herrn Hartmann und Herrn Manns sowie alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden.

Gemeindebrandinspektor Torsten Wennemuth berichtete in seinen Ausführungen über einige der 32 Einsätze des Jahres 2013, die zum Teil auch die Einsatzkräfte sehr bewegt haben, wie zum Beispiel der Verkehrunfall bei dem ein Feuerwehrkamerad ums Leben kam. Aber auch den Gemeindefeuerwehrtag, das Gemeinschaftsprojekt zwischen DRK und Feuerwehr "Helfer vor Ort"  und die besuchten Ausbildungsveranstaltungen kamen nicht zu kurz.

In 2013 konnten auch wieder einige Beschaffungen durchgeführt werden. Neben einer Schmutzwasserpumpe konnten auch ein Türöffnungsset sowie 27 Nomex Schutzanzüge beschafft werden.

Zum Abschluss seiner Ausführungen gab er noch einen Ausblick auf 2014 in dem die Einführung des Digitalfunks aber auch das Thema Mitgliedergewinnung eine große Rolle spielen wird.

Unterstützt wurde der Vortrag auch durch einige Bilder mittels einer Präsentation, was in der Versammlung gut angekommen war.

 

Auch Bürgermeister Stefan Gensler bedankte sich wie der GBI auch bei den Einsatzkräften für die geleistete Arbeit und wünschte allen ein gutes und erfolgreiches  Jahr 2014 mit vielen Übungen und wenig Einsätzen.

Es werden zu wenig "Förderanträge" für Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr gestellt - merkte er kritisch an. Die Jugendfeuerwehren und Kinderfeuerwehren bieten den Kindern und Jugendlichen so viel, daher kann er dieses nicht verstehen. Weiterhin bemängelte er die Bereitschaft der Wehren, zukünftig einen Gemeindefeuerwehrtag auszurichten. In diesem Zusammenhang stellte er die Frage, sind die Vereinskassen so gut gefüllt, dass das keiner mehr nötig hat, oder herrscht allgemeines Desinteresse? „Er wünsche, dass der jährliche Gemeindefeuerwehrtag in Schenklengsfeld ein fester Bestandteil bei den Feuerwehren bleibt“, so die seine Hoffnung.

Zum Abschluss seiner Ausführungen dankte er einem langjährigen Feuerwehrmann, der zum 30.06.2014 in den Ruhestand geht. Jürgen Weingarten, der seit 1996 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg den Posten Kreisbrandinspektors ausübt, hört auf! Fachlich ergänzte GBI Wennemuth seine Ausführungen und dankte Ihm für seine Unterstützung und Hilfe im "Feuerwehrgeschäft". Zum Dank und als kleine Anerkennung überreichten Ihm die beiden Herrn einen Gutschein für zwei Personen für eine SEGWAY Tour rund um den Edersee mit einem anschließenden Essen auf Schloss Waldeck im Namen der Kommune und aller Feuerwehrkameraden und -innen.

Nach den Grußworten durch den Kreisbrandinspektor sowie den stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden Marco Kauffunger wurden wieder viele Kameraden für den Dienst in der Feuerwehr und dieses zum Wohle der Allgemeinheit tun geehrt.

August Hohmann aus Unterweisenborn wurde sogar für 70 Jahre durch den Kreisfeuerwehrverband mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Silbernes Brandschutzehrenzeichen (25 Jahre Aktiv)
Thorsten Scherp, Konrode
Markus Hahn, Oberlengsfeld
Peter Wenzel, Malkomes



Anerkennungsprämie (10 Jahre)
Lothar Budesheim, Unterweisenborn

Anerkennungsprämie (20 Jahre)
Gerd Hilmes, Malkomes
Frank Eichenauer, Wüstfeld


Feuerwehrleistungsabzeichen:
Eisern
Jan Belten, Schenklengsfeld
Patrick Göbel, Wüstfeld
Monja Brandau, Wüstfeld

Bronze
Horst-Klaus Eckstein, Schenklengsfeld
Alex Müller, Schenklengsfeld
Tassilo Weiße, Schenklengsfeld
Markus Schleinig, Schenklengsfeld

Silber
Mario Ernst, Schenklengsfeld
Stefan Heyer, Wüstfeld
Dirk Wenzel, Wüstfeld




Verband (40 Jahre Aktiv)
Wolfgang Thomas, Unterweisenborn
Hans Sieling, Himes

Verband (40 Jahre)

Hans-Jürgen Baumgardt, Wippershain
Lothar Steinhauer, Wippershain
Hartmut Brandau, Wüstfeld
Otto Bock, Wehrshausen
Georg Erbe, Wehrshausen
Gerhard Fischer, Wehrshausen
Gerald Götz, Wehrshausen
Alfred Heiderich, Wehrshausen
Willi Heiderich, Wehrshausen
Georg Pfromm, Wehrshausen

Verband (50 Jahre)
Adolf Gebauer, Hilmes
Manfred Steinhauer, Hilmes
Hubert Langer, Hilmes
Werner Fiedler, Wüstfeld
Werner Both, Wüstfeld

Verband (70 Jahre)
August Hohmann, Unterweisenborn




Beförderungen:
Oberfeuerwehrmann
Jan Belten, Konrode

Oberlöschmeister:
Klaus Schneider, Oberlengsfeld

Hauptlöschmeister:
Carsten Maus, Oberlengsfeld

   

 

 

 

Einen weiteren Bericht finden Sie in Kürze auch unter link-extern www.osthessen-news.de

 

Wir danken der Firma funmobi für die
freundliche Unterstützung!
 
-




© 2017 Feuerwehr der Gemeinde Schenklengsfeld