Freiwillige, Stark, Fair
      

Ausbildungsorte und -durchführung

Die Ausbildung der Feuerwehrkameraden kann in verschiedenen Formen stattfinden.

Auf Ebene der Freiwilligen Feuerwehren finden regelmäßige theoretische und praktische Übungen statt, die das Wissen der Feuerwehrangehörigen nach der Truppausbildung festigen und erweitern. Mindestens 40 Stunden sollte sich jeder Feuerwehrangehörige neben Lehrgängen und Seminaren im Jahr fortbilden.

Die Truppausbildung selbst wird in der Regel auf Standort- und Kreisebene durchgeführt. Hier können auch bereits die Lehrgänge zum Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker, Maschinisten und Truppführer besucht werden.

Die Ausbildung findet in Form von Veranstaltungen auf Standort-, Kreis- oder Landesebene statt. Dabei handelt es sich nur selten um reinen Frontalunterricht, da die meisten Thematiken eine praktische Ausbildung erfordern.

Die Hessische Landesfeuerwehrschule bietet für die Feuerwehrangehörigen über 100 verschiedene Veranstaltungen (Lehrgänge und Seminare) an. Der Schwerpunkt liegt bei den Veranstaltungen auf der Führungsausbildung sowie auf dem Teil der technischen Ausbildung, der nicht oder nur selten auf Kreisebene angeboten wird.

 
Motorkettensägenausbildung auf Standortebene
 

link-extern weitere Bilder finden Sie hier!


© 2017 Feuerwehr der Gemeinde Schenklengsfeld